www.motorhand.de  

Startseite Bildergalerie Capri Club Oldenburg Capri Treffen mein Capri

mein Capri

den wir seit 1999 haben, Baujahr 1985.

(einfach mit der Maus über die Bilder fahren, dann werden sie größer)

1999 vor der Lloyd Werft in Bremerhaven. An der Pier der Zerstörer Mölders, dahinter das Kreuzfahrtschiff Caronia im Dock und links das Wohnschiff Knurrhahn.

panoramio

Eigentlich war der Wagen im Topzustand,
aber die rechte A-Säule sah verheerend aus.

Und im linken Fußraum war ein Riesenloch.

Jetzt muß nur noch irgendwann mal die linke Endspitze und der rechte Kotflügel ausgewechselt werden.
Zuerst kamen aber mal die inneren Werte dran:


2.0 Liter 4-Zylinder Reihenmotor mit 101 PS

Über Winter habe ich aus zwei alten Motoren einen neuen aufgebaut und am 1.Mai 2008 wurde der Motor ausgetauscht.

(einfach mit der Maus über die Bilder fahren, dann werden sie größer)

Ford Capri - das einzige Auto, bei dem man um den Motor herumlaufen kann !

2002 kam der Original-Motor heraus.
Der Ersatzmotor lief allerdings nicht so gut.

2007 kam ich dann an einen Bleifrei-Kopf und hatte nun mehr Lust, den alten Motor zu restaurieren.

Normalerweise braucht man zum Herunterdrücken der Ventilfeder ein Spezialwerkzeug.
Hier tut es auch ein Billig-Ringschlüssel, der nicht so stark gekröpft ist wie ein normaler.
Auf dem Dichtrand liegen die beiden Keile, die entfernt werden müssen um das Ventil zu entnehmen.

Hier mal die Einzelteile eines Ventils:
Feder, Teller, Keile, Dichtung, Ventil, Kipphebel, Feder.

Die Ventile von unten, schön blank geputzt.
Eine Zündkerze ist hineingedreht und guckt unten etwas heraus.

Die Kurbelwelle. Jetzt nur noch die Pleuellager öffnen und die Kolben purzeln heraus.
Die Kolbenringe kann man ohne Spezialwerkzeug wechseln.

Hier sieht man auch gut, warum die Ölwanne nicht so ohne weiteres abnehmbar ist: das Ansaugsieb wird durch Bleche blockiert und so muß man den ganzen Motor anheben oder die Vorderachse abbauen.

Der neue Motor noch ganz nackig, aber mal so richtig schön sauber.

Zylinderkopf aufgesetzt.
Praktisch so ein Rolli, aber blöd beim Schrauben anziehen.

Viel braucht man gar nicht: kleine und große Nüsse und ein paar Schlüssel, alles meistens 13er und 17er.

Ist der Teppich nicht schön ?

Jetzt ist der alte Motor draußen und der Motorraum kann mal so richtig schön saubergemacht werden.
Wie man sieht, war der Simmerring hinter der Kupplung schon längst fällig.

Hier fliegt der alte Motor durch die Gegend. Mit zwei Flaschenzügen ganz einfach.

Und schon ist der neue Motor drin. Hatte doch nicht so viel Lust zum putzen.

Und läuft !

Verbrauch von über 10L/100km gesenkt auf


Neues Problem:

Der rechte Außenspiegel entspricht nicht mehr dem Originalzustand.

Vielleicht ist er noch irgendwie zu retten, wenn ich wüßte, wie er zerlegt werden kann :-(

Irgendwann war er dann zerlegt.

Das Glas gleich mit...

Wenn man weiß, wie es geht, gibt es vielleicht eine Chance, das Glas heile heraus zu bekommen.

Der Rahmen hat die Böckchen immer abwechselnd: für die Scheibe und zum Anklemmen. Die müssen dann einzeln nach innen gedrückt werden, ohne das Glas zu verspannen.


Modelle

Meine kleine Sammlung.

Mit dem Spiegel sieht es nach mehr aus ;-)

Da laufe ich jeden Tag drüber.

Computer-Spiel GT Legends:


www•motorhand•de